Ausgabe
01
2016


Freizeit

Barockengel der Hautevolee

Die später als "Barockengel" titulierten Limousinen von BMW folgten der Automobilbau-Tradition vor dem 1. Weltkrieg und charakterisieren die für den Autobauer schwierigste Phase.

Im Jahr 1949 fiel der Beschluss für den ersten BMW-Nachkriegswagen: mit stabilem Fahrwerk anstatt selbsttragender Karosserie, die mit traditionellen, kurvenreichen Formen und langgeschweiften Kotflügeln an das Vorkriegsmodell 326 erinnerte. Von den legendären Modellen BMW 501 mit Sechs-bzw. 502 mit Achtzylindermotoren entstanden- immer wieder abgewandelt - unter neun Bezeichnungen von 1952 bis 1964 nur knapp 22.000 Stück. Berühmtheit erlangten die Versionen mit V8-Zeichen am Heckdeckel.

Der eine will"s, der andere nicht

Die Karriere der "Luxusdampfer von der Isar", die in Deutschland Mercedes attackieren sollten, begann bescheiden mit einem 65-PS-Motor. Die letzte Evolutionsstufe stellte die bis 1963 gebaute Version 502 Super (3200 S) mit immerhin 160 PS dar. Den vom BMW- Aufsichtsrat 1950 abgelehnten Entwurf mit damals moderner Pontonform konnte Pinin Farinaübrigens, geringfügig adaptiert, an Alfa Romeo verkaufen: So entstand die Form des ab 1951 in Serie gebauten Alfa 1900.

Blech begrenzt die Produktion

In Zeiten der Materialknappheit, die das Unternehmen voll traf, stellte BMW den 501 im Jahr 1951 vor, der zugleich den Neuaufbau der Autoproduktion bedeutete: Die hatte BMW verloren, da Eisenach im russisch besetzten Teil Deutschlands, der späteren DDR, lag. Der Weg zum Serienstart in München war steinig, nicht zuletzt durch die Blechknappheit, die BMW voll traf, weil sich die Zuteilungen ab 1951 nach dem Umfang der Vorjahresproduktion richteten. BMW hatte aber seit 1942 kein Auto mehr produziert. Die Baureihe steht für die vermutlich schwierigste Zeit von BMW: Nach gescheiterten Fusionsgesprächen mit großen Herstellern suchte BMW - mit 501/502 und dem Dreirad Isetta (ab 1955) - den richtigen Einstieg in den boomenden Markt der Nachkriegszeit. Ursprünglich auf Mercedes-Preisniveau, konnte nach ersten Preissenkungen 1954 und1955 die Produktion gesteigert werden.

Fernseh-Auftritt

Ihren wohl spektakulärsten Auftritt hatten die Barockengel in der - auch vom Österreichischen Rundfunk ausgestrahlten - ersten Fernsehserie des Bayerischen Rundfunks als "Funkstreife Isar 12", die man auf You-Tube "wiedersehen" kann.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple