Ausgabe
01
2016


Umwelt

Klimaschutz und Wachstum verbinden

Für die Kombination von Klimaschutz und nachhaltigem Wirtschaftswachstum des Industriestandorts Österreich sprach sich Umweltminister Dipl. -Ing.

Andrä Rupprechter mit Hinweis auf die Umsetzungspflicht der internationalen Kyoto-Nachfolgeabkommen für Klimaschutz aus. Sauberen Antriebssystemen gehöre daher die Zukunft, egal ob Elektro-, Hybrid-oder Wasserstoffantrieb, betonte er mit Hinweis auf die derzeit und künftig verfügbaren Modelle mit alternativem Antrieb. "Um die Mobilitätswende zu schaffen, müssen wir alle an einem Strang ziehen", verwies Rupprechter im Zusammenhang auf 14 Millionen Euro, mit denen das Ressort (via klima:aktiv mobil) 2016 die E-Mobilität mit Strom aus erneuerbaren Quellen (2030 zu 100 Prozent, derzeit 78 Prozent) fördern werde. Was die Errichtung von Ladestationen betreffe, wehe "in Wien ein eisiger Gegenwind", so Rupprechter.











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple