Ausgabe
11
2015


Auto

Französische Coolness

Der C4 von Citroën überzeugt im Test mit komfortablem Fahrverhalten und einer Vielzahl an Extras. Nicht umsonst ist er eine schicke Alternative zum Dauerbrenner VW Golf.

Der französische Golf-Gegner macht einem das Leben leicht: Dank "Keyless-System" kann der Schlüssel fürs Öffnen und Starten in der Hosentasche bleiben. Mit wenigen Fingertippsern ist das Navigationssystem programmiert, die Klimaautomatik sorgt rasch für die richtige Temperatur und während der Fahrt verwöhnt der 120 PS starke Diesel mit seidigem Lauf und ausreichend Beschleunigung. Die Start-Stopp-Automatik hilft darüber hinaus im Stopp-&-Go-Verkehr beim Spritsparen. Zwar ist der angegebene Verbrauch von 3,6 Litern im Alltag nicht zu erreichen, aber 5,2 Liter sind auch nicht von schlechten Eltern.

BeimÜberholen fehlt ein Quäntchen Power

Dennoch gibt es auch ein paar Kritikpunkte: Zum einen fehlt dem Selbstzünder unter 2.000 Umdrehungen pro Minute das letzte Quäntchen Power, beim Überholen muss deshalb stets um ein oder zwei Gänge zurückgeschaltet werden. Dazu hinterlässt auch die Materialwahl im Cockpit zwiespältige Gefühle. Der weiche Kunststoff in Elefantenhaut-Optik fühlt sich zwar sensationell an und sieht großartig aus, aufgrund der offenen Struktur ist er jedoch auch ein fulminanter Staubfänger.

Rundum-Überwachung erleichtert das Parken

Auch das Parken geht dank vier Front-und Heck-Sensoren leicht von der Hand, sorgen doch optische und akustische Warntöne für unfallfreies Rangieren. Gleiches gilt für die formidablen Scheinwerfer, die dank Kurvenlicht besonders auf Landstraßen überzeugen konnten. Darüber hinaus fungiert ein zusätzlicher Lichtkegel bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h beim Einlenken als adaptives Kurvenlicht.

Viel Komfort im Fahrzeug

Mit Extras wie Ledersitze mit Sitzheizung und Massagefunktion, einem elektronisch verstellbaren Fahrersitz oder der in unterschiedlichen Farben leuchtende Instrumentenbereich bietet Citroën viel Luxus im Innenraum. Besonders clever und praktisch ist auch das Gepäcknetz zur Fixierung von kleineren Koffern im mindestens 408 Liter fassenden Kofferraum. Cooles Detail: Die kleinen Lampen unter den Außenspiegeln sorgen nach dem Aussteigen für ausreichend Beleuchtung des dunklen Trottoirs.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2018
FLEET Convention 2018
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple