Ausgabe
11
2015


Service

Aktive verlinkung des Fuhrparks

Arval präsentiert mit dem "Active Link" einen weiteren Baustein der "smart experience". Aktive infos zum Fahrzeug sollen zum Beispiel ein einfaches routing ermöglichen.

Fuhrparkmanagement-Anbieter Arval, eine Tochter der BNP Paribas, setzt weiterhin verstärkt auf die Digitalisierung der Angebote. Um das jüngste Projekt beziehungsweise den neuesten Baustein der Arval Smart Experience (ASX) vorzustellen, kam Arval-CEO Philippe Bismut sogar persönlich nach Wien: "Wir haben bereits 2013 massiv in den Bereich der Telematik investiert, mit "Arval Active Link" starten wir nun mit der Umsetzung." Das Angebot umfasst neben der im Auto verbauten Hardware ein Basis-und drei Zusatzmodule, die die Fuhrparkmanager nach ihren Bedürfnissen kombinieren können.

routing steigert die effizienz

Mit Arval Active Link wird es möglich sein, detaillierte Informationen zum Fahrzeug und dem Fahrer beziehungsweise dessen Fahrstil abzurufen und so zum Beispiel Fahrzeuge aktiv zu routen. Was für das Unternehmen eine deutliche Steigerung der Effizienz mit sich bringen kann, könnte bei dem einen oder anderen Fahrer aber für Unmut sorgen. Vor einer Ablehnung hat Bismut keine Angst: "Die Daten werden ausschließlich von Arval verwaltet, das System hat nicht nur für den Kunden, sondern auch für den Fahrer Vorteile. Und wir gewährleisten selbstverständlich die Privatsphäre der Fahrer."

Privat bleibt privat

So gibt es auch eine Taste für Privatfahrten, bei denen das System nicht aktiv ist. Zudem könnten Fahrer, die etwa durch einen niedrigen Spritverbrauch positiv auffallen, auch speziell dafür belohnt werden. Bis "Arval Active Link" zum Einsatz kommt, wird es noch ein paar Wochen dauern, die Markteinführung ist für das zweite Quartal 2016 geplant. Arval hält in Österreich aktuell bei 3.400 gemanagten Fahrzeugen, gegenüber 2014 ein Plus von zwölf Prozent. (STS)

Hohe sicherheitsstandards

Dabei wird Datensicherheit großgeschrieben. So ist die App in zwei Sicherheitsebenen gegliedert. Während Bereiche der App ohne sensible Daten frei zugänglich sind, sind Bereiche wie etwa die Belegabrechnung nur mittels Eingabe eines Passwortes aufrufbar.

einfache installation

Die Raiffeisen-Leasing Fuhrpark App ist kostenlos undüber iTunes beziehungsweise Google Play downloadbar. Nach der Installation müssen die Nutzer sich (und ihre Fahrzeuge) beim ersten Start einfach anmelden. (PSP)











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple