Nov
26
2015


News

VW-Abgasskandal: Maßnahmen für NOx-Problematik

Der VW-Konzern hat nun die Maßnahmen für die von der NOx-Problematik betroffenen Motoren vorgestellt, beim 2.0 TDI reicht ein Software-Update, beim 1.6 TDI sind Hardware-Maßnahmen nötig.

VW hat die mit großer Spannung erwarteten Lösungsvorschläge zur NOx-Problematik vorgestellt. Während für die betroffenen 2.0 TDI Motoren ein Software-Update ausreicht, wird beim 1.6 TDI vor dem Luftmassenmesser ein sogenannter Strömungstransformator befestigt. Das Gitternetz soll den Luftstrom beruhigen und die Messgenauigkeit des Luftmassenmessers verbessern, was in weiterer Folge den Verbrennungsvorgang optimiert. Zusätzlich bekommen auch diese Motoren ein Softwareupdate. Die Umsetzung soll weniger als eine Stunde in Anspruch nehmen.


(Stefan Schmudermaier)

www.volkswagen.at







Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2018
FLEET Convention 2018
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple