Oct
20
2015


Service

App belohnt „brave“ Autofahrer

Wer während der Fahrt, das Handy nicht nutzt, soll belohnt werden. Möglich wird das durch die neue kostenlose „goSmart-App“, die vom österreichischen Telematikunternehmen Dolphin Technologies entwickelt wurde. Hintergrund dafür ist, Ablenkung am Steuer, die Ursache für mehr als ein Drittel aller Autounfälle ist, zu vermeiden.

Laut Statistik Austria und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (2014) sind Unaufmerksamkeit und Ablenkungen am Steuer heute die häufigsten Ursachen für Verkehrsunfälle mit Personenschaden. Mittlerweile sind sie bereits für mehr als jeden dritten Unfall verantwortlich und haben sogar das Schnellfahren als häufigste Unfallursache abgelöst.

 

Besonders die Ablenkung durch das Handy ist ein dramatisch wachsendes Problem mit lebensgefährlichen Folgen, das vor allem Jugendliche und Fahranfänger betrifft. Dabei geht es nicht alleine ums Telefonieren: Textnachrichten, E-Mails, Status-Updates auf sozialen Netzwerken oder Kurzvideos führen dazu, dass man  nicht nur akustisch, sondern auch optisch abgelenkt ist.Bereits ein kurzer Blick von zwei Sekunden bedeutet bei 50 km/h, dass man 30 Meter quasi im Blindflug unterwegs ist.

 

Dolphin Technologies setzt auf „Gamification“, also die Anwendung spieltypischer Elemente und Prozesse in spielfremdem Kontext. Durch die Integration dieser spielerischen Elemente soll im Wesentlichen eine Motivationssteigerung erreicht werden. Die App erkennt, ob man gerade mit dem Auto unterwegs ist und aktiviert sich automatisch, wenn das Fahrzeug in Bewegung ist. Berührt man das Handy in dieser Zeit nicht, werden Punkte gesammelt und beim nächsten Stopp bzw. alle 10 Minuten gutgeschrieben. Diese können dann für „Goodies“, wie beispielsweise einen Kaffee, ein Getränk oder ein Kosmetikprodukt, eingelöst werden. Im Stillstand wird der Bildschirm freigegeben und alle Funktionen können genutzt werden. Wird das Handy während der Fahrt benutzt, sammelt man nicht bzw. kann auch Punkte verlieren.

 

„Wir wollen mit goSmart die Unfälle auf Österreichs Straßen drastisch reduzieren“, sagt Harald Trautsch, Geschäftsführer von Dolphin. Uniqa Österreich möchte das Konzept in ihren Telematik-Tarif „SafeLine“ einbinden. „Unsere Kunden erhalten bereits heute einen Umweltbonus, wenn gewisse Kilometergrenzen unterschritten werden“, sagt Robert Wasner, Vorstand Uniqa Österreich. „Mit goSmart können SafeLine-Kunden die gesammelten Punkte voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2016 auch in Freikilometer eintauschen und so ihre Prämie senken.“ goSmart ist ab sofort im App-Store und Google Play-Store für iPhone und Android-Geräte kostenlos erhältlich.




www.getgosmart.com.







Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple