Ausgabe
09
2015


News

Baut Google bald eigene Autos?

Dass Google an selbstfahrenden Autos arbeitet, ist hinlänglich bekannt. Neu ist jedoch die Tatsache, dass der Internetkonzern seit 2011 mit "Google Auto LLC" still und heimlich eine Tochterfirma betreibt, die offensichtlich eigene Autos bauen will.

Schon seit einigen Jahren kooperiert der Internetkonzern mit etablierten Autobauern im Bereich der selbstfahrenden Autos. Neben dieser offenen Zusammenarbeit soll sich Google jedoch auch still und heimlich selbst als Autohersteller aufstellen. Dies berichtete zumindest der "Guardian". Die britische Tageszeitung beruft sich dabei auf vorliegende Dokumente, die beweisen sollen, dass der Technologiekonzern bereits seit dem Jahr 2011 unter dem Namen "Google Auto LLC" als Pkw-Hersteller lizensiert ist. Und in dieser Tochterfirma soll die gesamte Planung, Produktion und Verwaltung der aktuellen Flotte an autonomen Autos ausgelagert worden sein.

Spezialisten wechseln zu Google

Fakt ist: Bereits im Mai 2014 holte sich Google Chris Urmson als Manager für die Auto-Sparte ins Boot, wobei er seit Kurzem der "Google Auto LLC" vorstehen soll. Kurz nach seiner Einstellung gab der Konzern bekannt, 100 selbstfahrende Prototypen zu entwickeln, wofür Google auch eine "Vehicle Identifikation Number" (VIN) beantragte. Urmson behauptete jedoch noch im Jänner dieses Jahres, dass er Gespräche mit GM, Ford, Toyota, Daimler und Volkswagen bezüglich einer Partnerschaft führe. Zur selben Zeit betonte er außerdem in einem Interview mit "USA Today", dass "Autos bauen ein harter Job sei, den die Autohersteller sehr gut erledigen." Deshalb sei in seinen Augen "eine Partnerschaft die beste Lösung".

Bis heute keine offizielle Partnerschaft

Doch bis heute ging Google mit keinem der genannten etablierten Autohersteller eine Partnerschaft ein. Ein Schelm, wer nun um die Ecke denkt, liegt es doch auf der Hand, dass dies daran liegen könnte, dass Google mit "Google Auto LLC" längst seinen eigenen Autobauer an Bord hat. Google betont zwar weiterhin, dass sie keine Fahrzeuge zum Zweck des Verkaufs herstellen wollen. Doch in wie weit man diesen Aussagen glauben schenken kann, ist mehr als zweifelhaft.

Grundstein gelegt

Fest steht jedenfalls: Mit der 2011 eingerichteten Tochterfirma hat Google den Grundstein für Planung, Produktion und Verwaltung gelegt, einen Vertrieb zu organisieren dürfte dann auch keine Herkulesaufgabe mehr sein. Vor allem, wenn man sich die Geschichte des Konzerns genauer ansieht: In ihrer Geschichte gingen die Amerikaner nämlich stets den ganzen Weg -also von der Forschung bis zum Kunden. Ob irgendwann Google-Showrooms eröffnet werden, ist also nicht mehr die Frage, sondern wann.











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple