Sep
14
2015


Freizeit

Cobra unterm Hammer

Ein einmaliges Stück Automobilgeschichte versteigert das Dorotheum auf der Classic Expo in Salzburg (16. bis 18. Oktober).

Zur Auktion kommt eine Shelby Cobra 289 Mk. I (Schätzwert 950.000 bis 1,25 Mio. €) aus dem Jahr 1963. Was dieses Exemplar mit der Fahrgestellnummer CSX2104 so außergewöhnlich mache, sei, wie das Dorotheum mitteilt, seine Geschichte. Zum einen handle es sich um die erste Cobra, die nicht in rot, schwarz oder weiß, sondern in „Guardsman Blue“ ausgeliefert worden sei – die Farbe, die später alle Shelby-Werksrennwagen tragen sollten.

 

Zum anderen sei diese Cobra bis zum heutigen Tag erst 9.673 Meilen gelaufen, gut 15.000 km, was daran liege, dass sie sich bis zu deren Tod 1987 in der Obhut von Mrs. Rozella Ruch befand, die ihre Cobra selbst bei Umzug in den 70er Jahren mit nach Hawaii genommen habe. CSX2104 sei bis zum ersten Tag dokumentiert, und sei auch in Rick Kopecs „World Registry of Cobras and GT40s“ eingetragen.


Dieter Scheuch








Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2018
FLEET Convention 2018
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple