Ausgabe
07
2015


Service

Qualität in Kastenform

noch immer vorsteuerabzugsfähig, jetzt aber deutlich besser gedämmt, höherwertiger ausgestattet und äußerlich modernisiert: Der neue Vw Caddy steht als Kastenwagen und Personentransporter ab ende Juni bei den Händlern.

Unterm Blech steckt beim neuen Caddy noch nicht der modulare Querbaukasten, sondern im Prinzip das Chassis des Vorgängermodells. Doch: "Die umfangreichen Neuerungen, die wir dem Fahrzeug im Zuge des Facelifts angedeihen ließen, rechtfertigen, dass wir beim neuen Caddy von der vierten Generation sprechen. Neben der Einführung vieler neuer Sicherheits-und Assistenzsysteme und der deutlich besseren Fahrzeugdämmung betrifft das unter anderem auch die bis zu 15 Prozent sparsameren Motoren und den stark aufgewerteten Innenraum", sagt Mag. Gerhard Kisslinger, Marketingleiter von VW Nutzfahrzeuge Österreich.

Flüsterleise, fast luxuriös

Und in der Tat: Sowohl im Innenraum des Kastenwagens als auch der Pkw-Varianteüberzeugen die verbauten Materialien, die vielen Ablagen und das Platzangebot für die Passagiere. Unterm Strich herrscht ein aufgeräumtes, ansprechendes Ambiente, das sich beim Personentransporter mittels "Highline"-Ausführung auf die Spitze treiben lässt. Und in der Tat, VW hat bei der Innenraumdämmung ordentlich nachgelegt. Selbst bei höherem Autobahntempo bleibt es so leise, dass man sich überraschenderweise fast flüsternd unterhalten kann.

Breite Motorenpalette, Allrad und Automatik

Zum Start stehen zwei Benziner (84 und 125 PS), vier Diesel (alle 2,0 Liter Hubraum mit 75,102,122 oder 150 PS) sowie eine Erdgas- Variante mit 110 PS zur Auswahl. Auf den ersten Testkilometern haben sämtliche Diesel-Aggregate und der TGI einen positiven Eindruck hinterlassen. Insbesondere die drei stärksten Selbstzünder überzeugen mit Sparsamkeit und sattem Durchzug, wobei aber auch die 75 PS starke Basisversion aufgrund des vergleichsweise hohen Drehmoments für besonders kostenbewusste Fahrer eine Alternative darstellt. Oder sie greifen gleich zum Erdgasmodell, das mit hoher Drehfreude, Sprintstärke und einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Apropos Preis: Seit der 26. Kalenderwoche steht der neue Caddy bei den Händlern. Wobei für den Kastenwagen mindestens 11.990 Euro netto ausgerufen werden. Die Pkw-Variante startet bei wohlfeilen 14.652 Euro (netto). Interessantes Detail: Aufgrund der umfangreicheren Serienausstattung ist der neue Caddy sogar etwas günstiger als sein Vorgänger.

Allrad und Automatik

Weiterhin ein Novum im Segment stellt darüber hinaus der optionale Allradantrieb ab Werk dar, der sich auf Wunsch mit dem Direktschaltgetriebe (DSG) kombinieren lässt. Dies betrifft außerdem nicht nur die konventionellen Motoren, sondern ab Ende 2015 auch das Erdgas-Triebwerk.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple