Ausgabe
05
2015


Freizeit

Kasten-Ente und Co

Citroën-Nutzfahrzeuge, genauer die Halbkettenfahrzeuge Kégresse C6, erregten schon in den 20er-Jahren bei Fahrten durch Afrika und Asien Aufsehen. 1929 setzte sie auch die Österreichische Post im winter auf extremen Strecken in den Alpen als Autobusse ein.

Doch davon soll hier nicht die Rede sein, sondern von den knapp 1,25 Millionen "Kasten-Enten" (2 CV Fourgonette bzw. AZU), die seit 1950 gebaut und erst 1978 von der Acadiane (Bild, o. l.) abgelöst wurden, während der 2-CV-Pkw noch bis 1990 gefertigt wird. Doch dem Erfolg des 2-CV-Kastenwagens kam erst wieder der ab 1984 insgesamt fast 1,24 Millionen Mal hergestellte C15 nahe. Ihn gab es -handverlesen - ebenso wie den ab 1986 gebauten AX und seinen 1996 eingeführten Nachfolger Saxo -auch als Elektroauto und den AX in Österreich -wie seinen Vorfahren, den (aus dem Peugeot 104 abgeleiteten, rar gebliebenen) LN/LNA (o. m.), auch als Fiskalversion mit verblechten seitlichen Laderaumfenstern.

Millionen-Seller Berlingo - rarer GSA-Kastenwagen

Einen Millionenerfolg, größer als mit 2 CV Fourgonette und C15, landete Citroën mit dem Berlingo: Verkauft wurde das Kooperationsmodell mit Mutter Peugeot, das in mehreren Generationen bis heute hergestellt wird, als Nachfolger des C15 mit neuem Karosseriekonzept. Selten nachgefragt wurden Kastenwagen in traditioneller Kombiform: Den Ami-6-Kastenwagen (1964 bis 1971) baute Citroën gerade 3.518 Mal, der Ami 8 (1969 bis 1979) kam auf 27.431 Stück, der modernere GS-Lieferwagen (o. r.) rollte (ab 1970) 21.988 Mal vom Band, vom Nutzfahrzeugmodell (1979 bis 1987) kamen nur 11.748 auf die Straße.

Die Enkel des Typs H

Parallel zu den kleinen Lastern bot Citroën seit 1948 mit dem markanten Wellblech-Typ H, den es bis 1982 gab, einen Transporter mit stattlichen 1,2 Tonnen Zuladung an. Ihm folgten die Kooperationsmodelle C35 (ab 1974, mit Fiat) und C25 (ab 1981), die international parallel auch unter den Marken Alfa Romeo, Fiat, Peugeot sowie Talbot verkauft wurden. Fortgesetzt wird die PSA-Kooperation mit Fiat mit dem Jumper (seit 1994) bis heute; seit 1995 ergänzt durch den kleineren Jumpy, den es sogar als "Zwilling" von Toyota gibt.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple