Ausgabe
05
2015


Lkw

Wels als kommunaler Treffpunkt

Zwei Tage lang zeigten rund 130 Aussteller auf der ASTRAD&austroKOMMUNAL 2015 die neuesten Produkte rund um die Themen Straßenerhaltung und Winterdienst.

Überschaubare Stände, viel personeller Einsatz seitens der Aussteller und ein großartiges Wetter prägten die ASTRAD&austro KOMMUNAL, die am 22. und 23. April in Welsüber die Bühne ging. Ursprünglich in Salzburg stationiert, ist diese dem Zweijahresrhythmus folgende Messe seit mehreren Jahren fixer Gast am Welser Messegelände und erfreut sich seitens der Industrie hoher Anerkennung.

Aus Besucher-Perspektive war jedoch zu beobachten: Das Thema Standbau ist in den Welser Hallen noch nicht wirklich angekommen, vielmehr bilden Lastkraftwagen, Fahrgestelle und achtlos abgestellte Transporter das optische Setting - was das Interesse der Gäste jedoch nicht zu reduzieren scheint. Das bestätigten zumindest auch einige ausstellende Lkw-Hersteller, die auf den wenigen Ständen in erster Linie das Gespräch mit bestehenden Kunden suchten.

Spezialisten im Freigelände

Wer mehr als nur die Basis-Modelle sehen wollte, musste also den Weg ins Freigelände wagen, wo nicht nur sehr speziell ausgestattete Modelle, teils in Kooperation mit externen Partnern, sondern auch eine große Auswahl an besonderen Fahrzeugen gezeigt wurde. Ein Angebot, das von Technikern wie Einkäufern großer Unternehmen genauso angenommen wurde wie von Bauhofmitarbeiternaus ganz Österreich, die diese Messe dazu nutzten, um sich über die jüngsten Entwicklungen in ihrem Segment zu informieren.

Ebenso konnten jene, die genug Zeit mitgebracht hatten, auch beim Zubehör bis ins Detail gehen und sich etwa die speziellen Eigenschaften der Bucher-Kehrmaschinen am Pappas-Stand erläutern oder die neuesten Technologien auf dem Rasenmähersektor bei Hochfilzer vorführen lassen. Zu sehen waren auch viele Maschinen, die es einer Person ermöglichen, mehrere Arbeiten gleichzeitig zu erledigen. Möglich machen dies mehrere Anbauräume und eine teils automatische Steuerung der Anbaugeräte. Konkret geht es dabei vorwiegend um die Rasenpflege oder die Straßenreinigung.

Kleiner Testparcours

Wie schon 2013 bot sich auch heuer die Möglichkeit, auf einem Parkplatz ein paar der ausgestellten Lkw-Modelle und Traktoren einer Testfahrt zu unterziehen. Obwohl insgesamt etwas lieblos dargestellt, bot sich die Chance, ein Produkt näher kennenzulernen, zumal es an Experten, die die einzelnen Geräte exakt erklären konnten, fast nirgends mangelte. Nur am "Testgelände" zu sehen war übrigens auch der Beitrag der Marke DAF, die, vertreten durch den größten Händler des Landes, die Firma Danube Truck, mit einer aufgebauten Bucher-Kehrmaschine nach Wels gekommen war. Begleitet wurde die ASTRAD&austroKOMMUNAL 2015 von verschiedenen Fachvorträgen, die unmittelbar nach der vom Welser Bürgermeister Peter Koits, ASFINAG Vorstand Alois Schedl und Oberösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl durchgeführten Eröffnung starteten. Von 3.800 Besuchern sprach man im Jahr 2013, zur heurigen zumindest am zweiten Tag gut besuchtenVeranstaltung bot auch die Abschlussaussendung des Veranstalters keine exakten Zahlen. Die nächste ASTRAD&austroKOMMUNAL findet im Frühjahr 2017 statt.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple