Ausgabe
01
2015


Auto

Sprengt die Grenzen

Der neue Skoda Fabia Combi wird die Erfolgsgeschichte seiner Vorgänger fortsetzen. Das Platzangebot ist beeindruckend, die Preise sind attraktiv und schick ist er auch noch.

Es ist doch irgendwie verwunderlich: Während viele Hersteller neue Fahrzeuggattungen und Crossover-Modelle kreieren, um die Kundschaft bei der Stange und bei Laune zu halten, scheint der gute alte Kombi langsam ausgedient zu haben. Zumindest bei den Kleinwagen. Nachdem auch der Peugeot 208 SW von der Bühne abgetreten ist, verbleiben in diesem Segment nur noch Renault Clio Grandtour, Seat Ibiza ST und eben der Skoda Fabia Combi. Die Tatsache, dass sich hierzulande 60 Prozent für die stauraumoptimierte Variante des Tschechen entscheiden, macht jedenfalls deutlich, dass durchaus Bedarf vorhanden ist.

Riesiger Kofferraum

Das Skoda-Motto "Simply Clever" wird auch beim kleinsten Kombi konsequent umgesetzt, vom Handyhalter bis zum Eiskratzer im Tankdeckel. Die volle Punktezahl fährt das optisch vor allem im Heckbereich gegenüber dem Vorgänger deutlich schickere Modell ohne Frage beim Platzangebot ein. Es ist immer wieder beeindruckend, wie Skoda den Platz optimal zu nutzen versteht.

Mit 530 Liter Kofferraumvolumen gäbe man selbst im größeren Kompakt-Segment eine gute Figur ab, bei den Kleinwagen ist das unangefochtene Spitze. Klappt man die Rückenlehnen um, wächst der Stauraum auf gewaltige 1.395 Liter an. Aber auch im Fahrgastraum gibt es keinen Anlass zur Kritik, sowohl vorn als auch im Fond hat der Fabia zugelegt.

Große Motorenauswahl

Nach wie vor alles andere als optimal arbeitet das Mirrorlink-Navi, das die App im Display des Fahrzeuges wiedergibt. Skoda spielt den Ball hier an das Mirrorlink-Konsortium weiter und bietet als Alternative nun doch auch ein fix eingebautes Navi an. Das Fahrwerk zeigt sich bei ersten Testkilometern gut ausgewogen, motorisch ist die Auswahl, mit Ausnahme des 60-PS-Basisbenziners, gleich wie beim Fünftürer, drei Benziner und zwei Turbodiesel zwei davon mit DSG -sind zu haben, die Preisliste startet bei 13.970 Euro.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple