Ausgabe
01
2015


Service

So hat Rost keine Chance

Bei nachträglichen Umbauten am Fahrzeugrahmen ist ein professioneller Rostschutz unumgänglich. mapo hat passende Produkte im Angebot.

Fahrzeugauf-und umbauten wollen gutüberlegt und geplant sein: Die Erhebung der Anforderung und der Eigenschaften für den jeweiligen Bedarf spielen dabei eine große Rolle, der Variantenreichtum geht schließlich ins Unendliche. Wichtig ist dabei, einen Schritt nach dem anderen zu machen, bereits bei den Grundvorbereitungen sollte man nicht auf gewisse Basics vergessen, um den Auf-oder Umbau lang nutzen können. Denn, wenn unschöne Rostflecken zu blühen beginnen, ist es meist schon zu spät.

Versiegelung ist Pflicht

Nachdem viele Umbauten individuell für den jeweiligen Einsatzzweck geplant sind und es sich oftmals um keine Ware von der Stange handelt, müssen Fahrgestelle und Hilfsrahmen erst an den jeweiligen Aufbau angepasst werden. Hierbei wird gebohrt, geschliffen und gesägt -danach kommen die Konservierungsprodukte von mapo zum Einsatz. Umallen Witterungs-und Abnützungserscheinungen entgegenzuwirken und um Korrosion keine Angriffsmöglichkeit zu bieten, müssen die Flächen nach Bearbeitung durch Bohren, Schleifen oder Sägen konserviert und versiegelt werden.

Konservierung beugt Korrosion vor

Nach entsprechender Vorreinigung mit Flugrostentferner oder Rostumwandler, welche mapo ebenfalls im Programm hat, konserviert man die Stellen mit dem mapo Aeroflux S 4600 oder an nicht sichtbaren Stellen mit dem sehr haftfähigen mapo DSF Seil-Fett 6000. Das Schutzwachs Aeroflux S 4600 ist ganz besonders für die Konservierung von sichtbaren Stellen geeignet, da es transparent ist und auf allen Oberflächen verarbeitet werden kann. Anders als bei vielen Konservierungsmitteln am Markt überzeugt Aeroflux durch seine milde chemische Zusammensetzung bei gleichzeitig bestem Schutz gegen Salzwasser. Somit greift es weder Kunststoffe noch Gummi an, sondern pflegt diese sogar.

Universell einsetzbar

Außerhalb der Versiegelung von bearbeitenden Stellen kann das DSF Seil-Fett 6000 durch den grifffesten, dauerhaften Schutzfilm bestens zur Konservierung diverser Hohlräume im gesamten Bereich des Unterbodens, der Schweller, der Radkästen oder der Bremsleitungen eingesetzt werden.

Dabei wird von mapo großes Augenmerk auf die einfache Handhabung zur Aufbringung des Seilfettes gelegt, es kann sowohl mit einem Sprühgerät, Aerosoldose oder mit Pinsel und Rolle aufgetragen werden. Somit ist es auch für Laien kein Problem, das Produkt zu verarbeiten und das Fahrzeug werterhaltend zu konservieren. (ZIG)











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple