Dec
02
2014


News

Hoffnung für Schwedenmarke

Die letzten Jahre waren für den schwedischen Automobilhersteller Saab nicht sonderlich erfolgreich. Nun soll das mit dem Einstieg von Mahindra anders werden.

„Nix is fix“ heißt ein alter Austropop-Schlager. Ähnlich steht es auch noch um den Einstieg von Mahindra bei Saab. Aber eins und eins ist leicht zusammengezählt. So sagte der Verantwortliche Erik Gustafsson bei NEVS, das Unternehmen das im Moment hinter der Marke SAAB steckt, dass ein asiatischer Automobilhersteller zustimmte, die Mehrheit an NEVS zu übernehmen.

 

Unterdessen berichtet die Website SaabsUnited dass NEVS und Mahindra eine Vereinbarung unterzeichnet haben, die besagt, dass Mahindra bis zur Finalisierung der Vereinbarung Anfang nächsten Jahres, die laufenden Kosten übernehmen wird.


Matthias Kreutzer

www.saabcars.com/







Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple