Nov
17
2014


Service

Zaubermarkierung für Autobahnen

Die Asfinag erweitert den Testraum von Fahrbahnmarkierungen, die je nach Witterung, die Farbe wechseln.

Ein besonderes Forschungsprojekt der Asfinag ist auf dem Weg zur "Serienreife". Im kommenden sowie nächsten Winter muss die Farbe noch ihre Altagstauglichkeit beweisen, weshalb auf jeweils fünf Metern 20 Zentimeter breite Teststreifen auf der A2 bei Waltersdorf und Warth sowie auf der A6 bei Parndorf und der A21 bei Alland aufgebracht wurden.

 

Das Besondere an dieser Farbe ist, dass sich der Streifen durch Zusatzstoffe bei Kälte rot bzw. blau färbt. "Unser Ziel ist es, die Verkehrsteilnehmer auf sich ändernde Fahrbahnverhältnisse aufmerksam zu machen, die Gefahrenstelle also sichtbar zu machen", sagt Asfinag-Geschäftsführer Josef Fiala.


Matthias Kreutzer

www.asfinag.at







Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2019 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple