Ausgabe
10
2014


Umwelt

Vorurteil aufgehoben

Der Seat Leon TGI widerlegt sämtliche Vorurteile, die Erdgasfahrzeugen bisher angelastet wurden. Denn der Spanier bietet dank bivalentem Antrieb gleichermaßen Fahrspaß und Sparpotenzial.

Das Praktische an Vorurteilen ist, sie lassen sich widerlegen. Und das geschieht am besten hinterrücks. So wurde zumindest der Kollege, der Erdgasautos sonst stets als "lahme Krücken" bezeichnet und darauf besteht, dass "Staubwischen mehr Spaß macht, als mit schweren Stahltanks durch die Welt zu grundeln" vom Seat Leon TGI ordentlich aufs Glatteis geführt.

Kein Unterschied

Von außen ist der bivalente Charakter des Spaniers nämlich nur am "TGI"-Schriftzug am Kofferraumdeckel erkennbar. Und während der Fahrt spüren weder Lenker noch Insassen, ob in den vier Brennkammern gerade Gas oder Benzin verbrannt wird. Es ist also wenig verwunderlich, dass dem durchaus autoaffinen Kollegen beim Einsteigen und nachher nicht aufgefallen ist, dass er in einem Erdgasauto chauffiert wird. Stattdessen fand er lobende Worte für den herzhaften Antritt des 110 PS starken Motors, die bequemen Sitze und das aufgeräumte Cockpit im feschen Spanier. Bei der Beantwortung der obligatorischen Frage nach dem Verbrauch in Kilogramm erstarrten dann aber zuerst seine Gesichtszüge, kurz darauf stoß ihm diese Frage sauer auf: "Was, das ist ein Erdgasauto?" - "Ja, schau nicht so blöd." Die weitere Fahrt bis zum Ziel ging wortlos ins Land, zu sehr war der Mitfahrer damit beschäftigt, seineaus den Fugen geratene Vorstellung von Gasautos zurechtzurücken.

Große Reichweite

Als er beim Ausladen des Kofferraums erkennen musste, dass der Gastank nur den Platz des Reservereifens schluckt, ansonsten aber noch ein Ladevolumen zwischen 275 und 1.105 Liter bereitsteht, bekam er feuchte Augen. Und als man ihm süffisant erklärte, dass, wenn die Gastanks nach rund 350 Kilometer leer wären, ein 50-Liter-Benzintank als Reserve bereitstünde, mit dem man gut und gern weitere 750 Kilometer schaffen könne, wollte man ihm am liebsten ein Taschentuch reichen.

Trösten ließ er sich nur dadurch, dass es in Österreich derzeit nur rund 200 Erdgas-Tankstellen gibt und das Sparpotenzial des Autos deshalb nicht vollkommen auszureizen ist. Dauerhaft sparen lässt sich im Leon TGI nämlich nur, wenn man Gas in der Nachbarschaft oder ohne große Umwege tanken kann. Und das ist vor allem am Land nach wie vor die Ausnahme.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2018
FLEET Convention 2018
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple