Ausgabe
12
2012


Aufsteigen

Frische Power

Leere Batterien zählen zu den häufigsten Pannenursachen. Hat der Stromspender in einer kalten Winternacht sein Leben ausgehaucht oder ihm ein vergessenes Licht den Saft ausgesaugt, muss jedoch nicht gleich teurer Ersatz her.

In vielen Fällen kann die Batterie mit dem "Charge Box"-Ladegerät reanimiert werden. Für motorisierte Zweiräder reicht die Version "0.8" für Batterien von 1,2 bis maximal 20 Amperestunden (50 Euro ). Autofahrer greifen zur Charge Box "3.6"(79 Euro) mit einem Spektrum von 1,2 bis 120 Ah. Für einen LKW, ein großes Wohnmobil, einen Omnibus oder eine schwere Landund Baumaschine gibt es das Modell "7.0"(128 Euro). Es lädt Batterien von 14 bis maximal 230 Ah und lässt sich auf 12 oder 24 Volt umstellen. Alle Charge Boxen werden inklusive Polzangen, 12-Volt-Stecker und Kabelschuhen geliefert und bieten einen mikroprozessorgesteuerten Ladevorgang mit LED-Statusanzeige. Das Gerätwird mit einer handelsüblichen Steckdose verbunden und der Rest startet vollautomatisch. Der funkenfreie Betrieb ist laut Hersteller ohne jede Feuergefahr und dank Überhitzungs-und Verpolungsschutz sicher. Info: www.kupplung.at











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple