Ausgabe
12
2012


Einsteigen

Schaulaufen der automobilen Neuheiten

Gleich zu Jahresbeginn gibt es auf der Vienna Autoshow dutzende Fahrzeuge zu bestaunen, FLOTTE&Wirtschaft zeigt die Highlights.

Auch 2013 steht gleich zu Jahresbeginn (10. - 13. Jänner) wieder ein automobiles Neuheitenfeuerwerk auf dem Programm, die Vienna Autoshow wird auch dieses Mal tausende Besucher in das Wiener Messezentrum locken. Mit Ausnahme von Chevrolet, Citroën und Peugeot sind alle großen Marken vertreten, teilweise auch mit einigen Österreich-Premieren im Gepäck.

Schicke Alfa Romeo, feine Aston Martin

Die italienische Traditionsmarke Alfa Romeo zeigt die MiTo SBK Limited Edition mit 170 PS sowie die Topversion der Giulietta, den Quadrifoglio Verde mit 235 PS in der Ausstattungsversion Sportiva Line. Ein echter Leckerbissen auf dem Messestand von Aston Martin ist der neue V12 Vantage Roadster, ebenso zu bewundern sind der Vanquish und der elegante DB9 sowie der auf dem Toyota Aygo basierende Cygnet. Bei Audi sind sowohl der viertürige A3 Sportback als auch die scharfe Version des Q5, der SQ5, erstmals in Österreich zu sehen, am Samstag ist Rallye-Ikone Walter Röhrl mit dem Audi S1 zu Gast.

Extreme Leistung

Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 330 km/h ist der neue Continental GT Speed das schnellste Serienmodell in der Firmengeschichte von Bentley. Neben den nun auch allradgetriebenen Modellen der BMW 1er-Reihe sind u. a. auch der M550d sowie das 6er Gran Coupé bei der Vienna Auto Show zu bewundern. 16 Zylinder, 1.200 PS und 1.500 Nm Drehmoment, der Bugatti Veyron 16.4 GrandSport Vitesse benö-tigt nur 2,6 Sekun-den auf 100km/h, dieSpitze liegtbei 410 km/h,ein Pflichtbe-such auf derMesse.

Neuer Cadillac, günstige Dacia und kleine Fiat

Der neue Cadillac ATS feiertÖsterreich-Premiere und rundet die Modellpalettenach unten ab. Die Mittelklasselimousine wirdvon einem Zweiliter-Turbobenziner mit 276 PS angetrieben undverfügt optional über Allradantrieb. Neben den bekanntenDacia-Modellen Duster und Lodgy sind die facegelifteten San-dero-Modelle sowie der neueDokker die Stars auf dem Dacia-Stand. Ein Kleiner ist der große Star bei Fiat, der Panda 4x4. Die500er-Familie bekommt mit dem 500L Zuwachs, der Abarth 595Turismo sowie der Abarth 695 dürfen nicht fehlen.

Neuheiten-Reigen bei Ford, sparsamer Honda-Motor

Neben dem neuen Ford Fiesta, dem Kompakt-SUV Kuga unddem Focus Electric gibt es eine weitere, besonders für Firmen-kunden interessante Premiere. Der Ford Tourneo Custom ist einbesonders hochwertiger Personentransporter mit innovativenAssistenzsystemen. Die Neuheit auf dem Honda-Stand ist unterder Haube zu finden. Ein 120 PS starker 1,6 Liter Turbodieselkommt im Civic zum Einsatz, der Verbrauch soll bei lediglich 3,6Litern liegen.

Sportlichkeit bei Hyundai und Jaguar

Mit dem neuen, dreitürigen Hyundai i30 ist die Modellfamiliekomplett. Ein weiteres Highlight ist das SUV Santa Fe, das speziell auf die Wünsche der europäischen Kunden abgestimmt ist.Besonders starke Versionen von Veloster und Genesis Coupérunden das Angebot ab. Star bei Jaguar ist ohne Frage der neueF-Type Roadster, der ebenso seine Österreich-Premiere feiert wieder allradgetriebene Luxusliner XJ. Jeep bringt den WranglerMoab erstmals nach Österreich, das Sondermodell ist in derFarbe „Rock Lobster“ zu bestaunen.

Minivan von Kia, Range Rover und der neue Mazda6

Kia rundet die kompakte cee"d-Baureihe mit dem neuen pro_cee"d ab,Österreich-Premiere feiert auch der neue Minivan Carens. Nicht zu übersehen sein wird der neue Range Rover, daneben zeigt Land Rover auch den Range Rover Evoque "Victoria Beckham Edition" und den überarbeiteten Freelander. Nicht zuletzt für Firmen ist der neue Mazda6 interessant, der an Platz zugelegt und an Gewicht abgenommen hat. Nicht fehlen darf der erfolgreiche CX-5 sowie der geliftete Roadster MX-5.

Cayman als Europapremiere

Mercedes zeigt neben der neuen A-Klasse und dem CLS Shooting Brake das Concept Style Coupé, das einen Ausblick auf den neuen CLA gibt. Kleiner geht es traditionell bei Mini zu, hier feiert der Paceman seine Österreich-Premiere. Mitsubishi präsentiert den Plug-in-Hybrid Outlander sowie einen neuen Kleinwagen namens Space Star. Nissan zeigt den Juke-R, das Kompakt-SUV mit den Genen desSportlers GT-R. Luxusableger Infiniti ist ebenfalls vor Ort. Opel bringt mit Adam und Mokka gleich zwei brandneue Modelle ins Messezentrum, der neue Cayman von Porsche ist sogar eine Europapremiere.

Sieben VW Premieren

Highlight bei Renault ist der brandneue Clio Grandtour, die komplette Elektro-Modellpalette darf natürlich auch nicht fehlen. Seat zeigt den neuen Toledo sowie den Ibiza Cupra, Skoda ist mit dem Rapid vertreten. Im Hause Subaru freut man sich auf die Premiere des neuen Forester, Suzuki bringt den überarbeiteten Grand Vitara mit nach Wien. Toyota ist mit dem neuen Auris auf Kundenfang, Lexus feiert die Österreich-Premiere der Oberklasse-Limousine LS. Gleich 7 Premieren gibt"s bei VW, darunter Beetle Cabrio, Golf BlueMotion und der erdgasbetriebene eco up!. Volvo zeigt den V40 XC und den V60 Plugin-Hybrid. Infos zur Autoshow: www.viennaautoshow.at











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple