Ausgabe
05
2014


Umwelt

Kleine Düse, große Wirkung

Die Benzindirekteinspritzung verspricht mehr Fahrspaß bei weniger Verbrauch. Damit wird der Ottomotor auch für Vielfahrer wieder attraktiv, erklären die experten von Bosch.

In den vergangen Jahren lag der Diesel voll im Trend: Kein Wunder, denn die Common-Rail-Technik hat aus den einst als Schiffs motoren belächelten Selbstzündern sportliche Triebwerke gemacht. "Jetzt steht eine ähnliche Revolution beim Benziner bevor", sagt Dr. Rolf Bulander, für die Antriebstechnik zuständiger Geschäftsführer von Bosch.

weltweit gefragt Der Zulieferkonzern geht davon aus, dass 2016 bereits jeder zweite in Europa neu zugelassene Pkw mit einer Benzindirekteinspritzung ausgestattet sein wird. In den Folgejahren soll der Marktanteil weiter steigen, was auch mit den immer strengeren Umweltvorschriften zu tun hat. Moderne Benzindirekteinspritzer ermöglichen nämlich eine Verbrauchsreduktion bis zu 15 Prozent, was eine Senkung der CO2 Emissionen im gleichen Umfang nach sich zieht.

Derartige Argumenteüberzeugen nicht nur in Europa. Beispielsweise müsse in den USA der durchschnittliche Pkw-Spritverbrauch bis 2025 auf umgerechnet 4,3 Liter auf hundert Kilometer sinken, erklärt Bulander. Dies werde mit sich bringen, dass jeder zweite Pkw von einem Ottomotor mit Direkteinspritzung angetrieben wird. In China, wo das Verbrauchsziel 5 Liter im Jahr 2020 beträgt, sei ein Anteil von immerhin einem Drittel der Neuzulassungen zu erwarten.

"Ideale ergänzung" Übrigens ist die Benzindirekteinspritzung keine neue Erfindung: Bosch brachte die Technologie bereits 1954 im legendären Sportwagen Mercedes 300 SL in Serie. Seither wurden alle Komponenten verfeinert, zuletzt beispielsweise mit innovativen Laserbohrungen für die Einspritzlöcher in denInjektoren.

Der nächste große Entwicklungsschritt werde die Kombination von Otto-und Elektromotor sein, kündigt Bulander an: "Benzindirekteinspritzung und Elektrifizierung ergänzen sich ideal." Auf diese Weise sei eine weitere Verbrauchsreduktion um bis zu 25 Prozent realistisch.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple