Ausgabe
05
2014


Lkw

Von Generalisten und Spezialisten

Frankfurt: Drei modellreihen, drei Schwerpunkte -das ist das Verteiler-Lkw-Angebot von mercedes-Benz.

Die neue Nutzfahrzeug-Niederlassung von Mercedes-Benz, gebaut dort, wo der Verteilerverkehr seinen Schwerpunkt im Raum Frankfurt hat und nahe genug der Autobahn, um auch den Fernverkehr zu bedienen, ist an sich schon ziemlich eindrucksvoll. Doch die unüberschaubare Flotte nagelneuer Antos, Atego und Econic auf dem XXL-Parkplatz lässt sie zum Schlaraffenland für Frächter werden. Immer, wenn es um leichte und mittlere Lasten von 6,5 bis 16 Tonnen Gesamtgewicht geht, den wendigen Atego einzusetzen oder für schwere Verteileraufgaben auf den biszum 40-Tonnen-Zug aufrüstbaren Antos nutzen zu können und für diverse Spezialaufgaben den in unterschiedlichen Achskonfigurationen lieferbaren Econic parat zu haben - in jeder Situation auf das passende Fahrzeug zurückgreifen zu können, das wünscht sich wohl jede Transportfirma.

wendig, sparsam, komfortabel

Beim Atego, der abseits des Verteilerverkehrs auch als Kommunalarbeiter mit Doppelkabine und Allradantrieb angeboten wird, handelt es sich um ein, bedingt durch die Euro-6-Einführung, grundlegend modifiziertes Modell mit wesentlichen Anleihen aus dem aktuellen Mercedes-Benz-Topmodell Actros. Ähnlich das Bild beim Econic, der mit seinem tief liegenden Fahrerhaus ebenso überzeugend auftritt wie mit der serienmäßig echten Wandlerautomatik. Denn dort, wo er fährt, ist in Wirklichkeit nie genug Platz für einen Truck, wodurch Übersichtlichkeit, Handling und sichere Fahreigenschaften ohne unnötige Ablenkungen -Stichwort Automatik -einen extrem hohen Stellenwert haben.

Keine Kompromisslösung

Gänzlich neu ist hingegen der Antos, mit dem Mercedes-Benz die Lücke zwischen Atego und Actros mit einem eigenständigen Produkt und nicht mit einer Kompromisslösung schließt. Auch beim Antos, der als Solo-Lkw den Bereich von 18 bis 26 Tonnen abdeckt, geht Handling vor maximalem Langstreckenkomfort. Auch wenn Mercedes-Benz hierbei dem Angebot an Sonderausstattungen sehr viel Spielraum lässt. Um im Rahmen der Berichterstattung alle zur Verfügung stehenden Modelle zu beschreiben, hätte eine Woche nicht ausgereicht. Anhand zweier Atego Modelle mit 8 bzw. 15 Tonnen höchstzulässigem Gesamtgewicht und dem Econic als Dreiachser gelang es aber, sich ein Bild vom Angebot zu machen.

Beste Flotte aller Zeiten

Stadtverkehr mit nur ein paar Zentimeter Restbreite boten die Testrouten ebenso wie leichte Bergstrecken und kurze Autobahnetappen. Das Fazit: Es handelt sich hier um die beste Verteilerflotte, die Mercedes-Benz je angeboten hat. Es ist also vollkommen legitim, dass sich der Preis eines Mercedes-Benz am oberen Ende des Segments bewegt.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple