Apr
14
2014


Auto

Laserlicht leuchtet taghell

Als erstes Serienfahrzeug der Welt ist der Hybrid-Sportwagen BMW i8 mit dem Laser-Fernlicht erhältlich. Entwickelt wurde der Scheinwerfer vom österreichischen Lichtsysteme-Spezialisten ZKW.

Das kleine Laser-Lichtmodul ermöglicht das kompakte Scheinwerfer-Design des BMW i8. Lichtquelle sind drei Laser-Dioden, deren konzentrierter Lichtstrahl über ein Phosphor-Keramikplättchen und einen weiteren Reflektor geleitet wird und als weißes, gestreutes Licht aus dem Scheinwerfer austritt.

 

Die optische Effizienz (das Verhältnis von erzeugtem Licht zu Lichtausbeute auf der Straße) liegt beim Laserlight mit 70 Prozent außergewöhnlich hoch. Im Vergleich dazu erreicht LED bloß rund 40 Prozent, Xenon gar nur 30 Prozent. Die Laser-Dioden leisten 3 Watt und erzielen mit einem 0,3-mm-Lichtstrahl eine Lichtstärke von cirka 500 Lumen. Damit übertrifft die Technologie LED, die etwa 250 Lumen bei 1 mm Lichtstrahldurchmesser erreicht.


Pascal Sperger

www.bmw.at







Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple