Ausgabe
03
2014


News

Immer am Puls der Zeit

Die Hödlmayr International AG hat sich in den 60 Jahren ihres Bestehens vom reinen Logistikdienstleister zum Allround-Anbieter gewandelt.

Dass der Preiskampf im Transportgewerbeäußerst hart ist, haben viele Unternehmer bereits schmerzhaft am eigenen Leib verspürt. Hödlmayr hat rechtzeitig erkannt, dass es mehr benötigt, um die Marktposition abzusichern: "Wir haben schon vor Jahren strategische Überlegungen angestellt, wie wir unseren Kunden einen Mehrwert und Nutzenbieten können, der honoriert wird", so Vorstand Komm.-Rat Johannes Hödlmayr im Zuge der Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestandsjubiläums.

spezialist für Fahrzeugum-und aufbauten

Konzentrierte man sich anfangs noch auf Tätigkeiten wie Fahrzeugwartung oder Endreinigung der Fahrzeuge, wurde in den letzten Jahren der Leistungsbereich Produktion massiv ausgebaut. Den automotiven Kunden werden die unterschiedlichsten Spezialleistungen geboten, so Hödlmayr: "Wir haben in moderne Produktionshallen und Fachpersonal investiert und sind heute in der Lage, Fahrzeuge nach kundenspezifischen Anforderungen aus-bzw. umzubauen."

Gerade im gewerblichen Bereich hat sich der Mühlviertler Traditionsbetrieb einen Namen gemacht, gelten doch z. B. bei Kühlwägen für Lebensmitteltransporte oder Pharma-Lieferungen ganz besonders strenge gesetzliche Rahmenbedingungen.

Hightech-Lösungen in der Pipeline

Doch längst beschränkt sich das Angebot nicht auf klassische Fahrzeugdienstleistungen, wie die Kooperation mit der Linzer Hightech-Schmiede ekey unter Beweis stellt. Das Unternehmen befasst sich mit schlüssellosen Zugangslösungen für Gebäude mittels Fingerprint, Hödlmayr arbeitet daran, diese Technik auch in Fahrzeugen anwendbar zu machen. "Wir müssen bei solchen Neuentwicklungen beträchtliche Vorleistungen erbringen, sind aber zuversichtlich, dass die Rechnung aufgeht", zeigt sich Hödlmayr optimistisch.

Für die Zukunft gewappnet

Aber auch die Gesundheit kommt nicht zu kurz. Seit letztem Jahr ist man Exklusiv-Partner von Recaro: "Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit. Gerade für Unternehmen mit einem großen Fuhrpark spielen durch Rückenleiden verursachte Ausfallszeiten der Mitarbeiter eine nicht unwesentliche Rolle. Wir bieten maßgeschneiderte Lösungen zur Prävention."(Siehe auch Artikel auf Seite 10.)

Aktuell sind in der Unternehmensgruppe Hödlmayr 1.400 Mitarbeiter in 15 europäischen Ländern im Einsatz, 400 davon sind in der Produktion tätig, Tendenz weiter steigend. Langfristig sieht Hödlmayr die Mobilität als eines der Kernthemen für sein Unternehmen: "Ob sinnvolle Koordination verschiedener Verkehrsmittel oder Car-Sharing-Angebote, hier braucht es echte Expertise für lukrative Angebote." (STS)

+++ Die Paketzustellung scheitert oft auf den letzten Metern, weil die empfänger nicht anzutreffen sind.

Abhilfe verspricht die "Volvo on Call"-App, die das Auto zum Briefkasten machen soll.

Nach Zustimmung des empfängers kann der Lieferant das Auto einmalig per Code öffnen und das Paket deponieren. +++











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2018
FLEET Convention 2018
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple