Ausgabe
02
2014




Französische Revolution

Die Kompaktklasse ist ein Europa besonders hart umkämpft, hierzulande gibt ganz klar der VW Golf den Ton an. Der neue Peugeot 308 zeigt eindrucksvoll, dass er sich nicht verstecken muss, weder qualitativ noch optisch.

Dass der VW Golf den Geschmack der Kunden in der Kompaktklasse trifft, kommt nicht von ungefähr. Eine hohe Verarbeitungsqualität, gepaart mit perfekter Ergonomie und einer eher zeitlosen Optik sind einige der Erfolgszutaten. Zutaten, die der Konkurrenz oftmals gefehlt haben, so auch Peugeot.

Außer dem Namen 308 blieb allerdings so gut wie kein Stein auf dem anderen. Design-Experimente blieben aus, der kompakte Franzose trägt nirgendwo zu dick auf und überzeugt aus nahezu jedem Blickwinkel.

Kleines Lenkrad, großer Touchscreen

Die größte Überraschung hält allerdings das Interieur parat, modern und aufgeräumt, ohne zu futuristisch zu wirken. Das Lenkrad ist extrem klein, dafür sehr griffig und liegt gut in der Hand. Die Idee, die Armaturen so hoch zu setzen, dass man diese über dem Lenkradkranz betrachten kann, ist aber nur zum Teil aufgegangen, Teile des Displays werden verdeckt. Der zentral angebrachte Touchscreen ist cooler als bei mancher Premiummarke.

Sparsam und agil

3 Benziner und 2 Turbodiesel bilden die Motorenpalette, der stärkere Selbstzünder mit 115 PS ist zweifellos die beste Wahl. Kräftig im Antritt -subjektiv flotter als die versprochenen 11,4 Sekunden auf 100 km/h - erfreut er den Fahrer auch an der Tankstelle. 5,3 Liter sind ein akzeptabler Wert. Das Fahrwerk ist glücklicherweise keine Sänfte, sondern gefällt mit straffer, aber nicht zu harter Abstimmung. Nicht durchdacht ist der Radar-gesteuerte Tempomat, der sich mangels Bremseingriff andauernd abschaltet.

Peugeot 308

Grundmodell: 1.2 VTi 82 Access

Hubraum |Zylinder 1.199 cm3 | 3

Leistung 82 PS (60 kW) bei 5.750/min

Drehmoment 118 Nm bei 2.750/min

Beschleunigung |Vmax 13,3 s |171 km/h

Getriebe |Antrieb 5-Gang man. | Vorderrad

Ø-Verbrauch |CO2 5,0 l Super |114 g/km

Kofferraum |Zuladung 420-1.228 l |465 kg

Basispreis |NoVA 16.900€ (inkl.) | 4 %

Testmodell: 1.6 HDi 115 FAP Allure 17"

Hubraum |Zylinder 1.560 cm3 | 4

Leistung 116 PS (85 kW) bei 3.600/min

Drehmoment 270 Nm bei 1.750/min

Beschleunigung |Vmax 11,4 s |196 km/h

Getriebe |Antrieb 6-Gang man. | Vorderrad

Ø-Verbrauch |CO2 3,8 l Diesel |100 g/km

Kofferraum |Zuladung 420-1.228 l |460 kg

Basispreis |NoVA 26.164,04€ (inkl.) | 4 %

Das gefällt uns: hochwertige Verarbeitung, Full-LED-Scheinwerfer

Das vermissen wir: einen brauchbaren Tempomaten

Die Alternativen: VW Golf, Opel Astra, Ford Focus, Hyundai i30 etc.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple