Ausgabe
02
2014




Die Sendung ohne die Maus

Biederes Graue-Maus-Image war gestern. Der neue Kia Carens hat sich in Schale geworfen: schicke Form, spritziges Handling, ordentlich Platz undüppige Ausstattung.

Er ist einer unter vielen und doch ganz anders. Er fällt auch auf den ersten Blick nicht extrem auf, der Kia Carens, auffallend ist jedoch, dass er sich von seinem bis dato eher unscheinbaren Äußeren deutlich verabschiedet hat. Richtig fesch ist er geworden, vor allem von vorn und der Seite geradezu als flott zu bezeichnen. Seine freundliche Ausstrahlung hat er dankenswerter Weise dennoch behalten. Durch sein sympathisches und anpassungsfähiges Äußeres passt er also perfekt in jede Flotte. Aufgrund der adretten Karosserie sind die Erwartungen geschürt, entsprechend gespannt wird der Innenraum inspiziert -und das eine oder andere "Ah" und"Oh" entkommt einem dabei durchaus. Hochwertige Materialien sind sorgfältig verarbeitet, das Sitzleder sieht edel aus und verleiht dem Kompaktvan Premiumlook, obendrein riecht das Leder auch fantastisch.

Allerhand da

Regelrechte Begeisterung entfachen die Ausstattungsfeatures. Panoramaschiebedach, Sitz-und Lenkradheizung machen den Koreaner cool und kuschelig, dezent agierender Fahrspurwarner, Rückfahrkamera und Parksensoren sicher und komfortabel. Mit 2 Fingern lässt sich der Carens lenken und parken, theoretisch sogar selbsttätig via Parkassistent, der jedoch aus unerfindlichen Gründen den Dienst verweigerte. Die Beschleunigung ist ausreichend, die Federung etwas hart.

Raum in Hülle und Fülle

Weiteres absolutes Plus ist des Carens" Platz: 5 Menschen sitzen bequem, die bei unserem Testmodell vorhandene dritte Sitzreihe lässt sich leicht flachlegen bzw. mit einem Zug an einem Band rasch aufstellen. Ablage und Staufächer gibt es ebenfalls mehr, als man im Kompaktvan vermuten würde.

Kia Carens

Grundmodell: 1.6 GDI Cool

Hubraum |Zylinder 1.591 cm3 | 4

Leistung 135 PS (99 kW) bei 6.300/min

Drehmoment 164 Nm bei 4.850/min

Beschleunigung |Vmax 11,3 s |185 km/h

Getriebe |Antrieb 6-Gang man. | Vorderrad

Ø-Verbrauch |CO2 6,8 l Benzin |159 g/km

Kofferraum |Zuladung 492-1.650 l |556 kg

Basispreis |NoVA 21.990€ (inkl.) | 8 %

Testmodell: 1.7 CRDi Active Pro

Hubraum |Zylinder 1.685 cm3 | 4

Leistung 136 PS (100 kW) bei 4.000/min

Drehmoment 331 Nm bei 2.000-2.500/min

Beschleunigung |Vmax 10,4 s |191 km/h

Getriebe |Antrieb 6-Gang man. | Vorderrad

Ø-Verbrauch |CO2 5,0 l Diesel |132 g/km

Kofferraum |Zuladung 492-1.650 l |672 kg

Basispreis |NoVA 31.190€ (inkl.) | 6 %

Das gefällt uns: 7 Jahre Garantie, hohes Qualitätsniveau

Das vermissen wir: ein etwas geschmeidigeres Abrollverhalten

Die Alternativen: VW Touran, Renault Scénic, Ford C-MAX, Opel Zafira etc.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple