Ausgabe
11
2013




Fliegende Autos

Dr. Werner Gruber ist Experimentalphysiker an der Universität Wien und Direktor der Wiener Sternwarten und des Planetariums. Durch Bücher und Bühnenauftritte ist er als "Physiklehrer der Nation" bekannt.

Man sitzt im Auto und muss ganz dringend zum nächsten Termin; aber vor einem Autos, ebenso rechts und links und natürlich auch hinter einem, damit man nicht rückwärts ausbüxen kann. Da möchte man am liebsten zum Termin ganz entspannt hinfliegen, während dem Flug einen Kaffee trinken und entspannt optimalerweise direkt vor dem Tagungsortlanden. Klingt doch gut ein Auto, mit dem man fliegen kann.

Flugzeug auch nicht die perfekte Lösung

Warum nicht gleich nur einen Flieger ankaufen und durch die Welt düsen? Das Problem mit dem Fliegen sind die lästigen Flughäfen. Die Flughäfen sind leider nicht immer mitten in der Stadt. Da muss man meist noch eine halbe Stunde vom Flughafen zum Termin fahren und ein Taxi ist doch etwas unsympathisch und natürlich auch die Sicherheitskontrollen. So gesehen wäre es toll, wenn man landet, die Flügel einklappt und dann von der Flughafenpiste gleich auf die Stadtautobahn fährt, um zum nächsten Termin zu fahren. Leider ist das mit massiven Problemen verbunden, denn die Sicherheitskontrollen entfallen deshalb immer noch nicht und die Flügel lassen sichnicht einfach einklappen.

Wohin mit den Flügeln?

Es gibt zwar tatsächlich Fahrzeuge, die sowohl fliegen als auch fahren können, aber mit den Flügeln gibt"s Probleme. Die lassen sich nämlich nicht so leicht einklappen. Bei den meisten "Fahrzeugen" werden die Flügel abgeschraubt und kommen dann in einen Anhänger beziehungsweise auf den Dachgepäcksträger. DasMontieren der Tragflächen ist zwar nicht so kompliziert, aber es sind halt doch ein paar Schrauben, die festgezogen werden müssen. Viel wichtiger ist aber die Antriebsleistung des Motors. Wir müssen schnell fahren und dann noch schneller fliegen. Da muss man nun genau sein. Eigentlich fliegen wir gar nicht so schnell, haben aber den Vorteil, dass wir uns nicht an Straßen halten müssen. Aber wenn wir mit einem Auto auf der Straße fahren, dann wird ein großer Teil der Energie des Motors über Reibung auf die Straße übertragen.

Energie ist gefragt

Das funktioniert sehr gut. Wollen wir fliegen, dann wird ein großer Teil der Energie des Motors dafür verwendet, um Höhe zu gewinnen beziehungsweise zu halten und nur ein kleiner Teil der Energie wird für die Vorwärtsbewegung verwendet. Damit braucht man eigentlich noch mehr Energie, ist aber meist nicht schneller.

Warum fliegt ein Flieger?

Die klassische Erklärung, dass die Tragfläche oben gewölbt ist und dadurch der Luftstrom sich oben schneller bewegt als unterhalb der Tragfläche, gilt eigentlich nur für Segelflieger, denn die normalen Tragflächen sind normalerweise symmetrisch. Macht auch Sinn, denn die meisten Flieger können auch kopfüber fliegen -sie würden dann zum Boden hingezogen werden.

Also lassen Sie sich fahren und kurbeln Sie die Scheibe runter und halten Sie die Hand raus. Halten Sie die Hand senkrecht zum Fahrtwind, dann wird die Hand nach hinten gedrückt, das nennen wir den Luftwiderstand. Halten wir die Hand parallel zum Fahrtwind, so passiert gar nichts -die Luft strömt über und unter die Hand.

Halten wir aber die Hand leicht schräg, so wird sie auf einmal leichter und hebt ab. Die Teilchen der Luft drücken die Hand nach oben. Nur wenn die Tragfläche mit einem Anstellwinkel zum Fahrtwind steht, dann erst fliegt man.

Der Sinn des Lebens

Aber seien wir ehrlich, auch der Luftraum istüberfüllt und so kann man entspannt im Stau stehen und ein wenig über den Sinn des Lebens sinnieren











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple