Ausgabe
09
2012


Einsteigen

Immer höher im Kurs

Chevrolet zählt zu den Aufsteigern am österreichischen Automarkt. Besonders große Hoffnungen setzt die junge Marke in den neuen Cruze Kombi.

Jeder zehnte Chevrolet, der im bisherigen Jahresverlauf neu zugelassen wurde, ging an einen Flottenkunden. Das mag noch nicht allzu beeindruckend klingen, bedeutet aber eine Steigerung von beinahe 40 Prozent. "Wir haben im Fuhrparkbereich beachtliche Fortschritte gemacht, sowohl bei Großkunden als auch bei Klein-und Mittelbetrieben", berichtet Importchef Mag. Rainer Fillitz.

Cruze als Zugpferd

Bekannt ist Chevrolet zum einen für Klein-und Kompaktfahrzeuge mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. So gibt es den Chevrolet Spark als Fünftürer mit 68 Benzin-PS schon ab 8.990 Euro. Der Kleinwagen kommt beispielsweise bei der Niederösterreichischen Volkshilfe zum Einsatz. Über dem Spark ist der Aveo (wahlweise auch mit Dieselmotor erhältlich) positioniert. Richtig "flottenrelevant" wird es aber beim Cruze: Seit längerem gibt es den Kompaktwagen als Fünftürer und Limousine, soeben traf auch der "Wagon" genannte Kombi bei den Händlern ein. Er verspricht 1.478 Liter Ladevolumen ab 16.390 Euro. Erhältlich istder Cruze mit einer Vielzahl an Motoren, wobei ein Aggregat Firmenkunden besonders interessieren dürfte: Der 1,7-Liter-Turbodiesel ist mit einem kombinierten Verbrauch von 4,5 Litern auf 100 Kilometern (Werksangabe) die sparsamste Variante.

"Absolut im Zeitgeist"

Mit dem Orlando hat Chevrolet auch einen Minivan im Angebot, die Mittelklasselimousine Malibu empfiehlt sich trotz neuem 160-PS-Diesel eher für Firmenchefs mit Markenaffinität. Das SUV Captiva zählt dagegen wieder zur Kernkompetenz der General-Motors-Konzernmarke. Im kommenden Frühjahr wird es durch ein kleineres SUV namens Trax ergänzt. "Damit liegen wir absolut im Zeitgeist", rechnet Fillitz mit einem weiteren Stückzahlbringer. Apropos Zeitgeist: Auch ein Elektroauto gibt es bei Chevrolet und zwar den Volt mit Benzinaggregat als "Range Extender".

Keine Servicesorgen

Auch das "3x3 Servicepaket", das 3 Gutscheine für ein Jahresservice im Wert von jeweils 200 Euro beinhaltet, mag ein Grund für die rasant steigende Popularität von Chevrolet sein. "In den vergangenen Jahren haben wir es geschafft, einen relativ konstanten Wachstumskurs zu fahren", berichtet Fillitz von jeweils 15 bis 20 Prozent Zuwachs. Heuerstanden bisher plus 11 Prozent in der Statistik: Ein Wert, um den Chevrolet von den etablierten Mitbewerbern beneidet wird.











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple