Ausgabe
10
2013


Aussteigen

Bavarian Open

Mit einem zarten Facelift startet der BMW Z4 Roadster durch, Top-Verarbeitung, ein formidables Handling und ein feiner Motor lassenüber den kleinen Kofferraum hinwegsehen.

Eigentlich war es diesen Sommerüber Wochen hinweg fast zu heiß, um offen zu fahren, die Cabrio-Gemeinde erfreut sich dennoch ungebrochener Beliebtheit. Erst recht, seit dem die Fahrzeuge dank ausgeklügelter Stahldachkonstruktionen uneingeschränkt ganzjahrestauglich sind. Während man beim 6er-Cabrio zum Stoffverdeck zurückkehrte, setzen 3er-Cabrio und Z4-Roadster weiterhin auf das Klappdach. Vorteile sind neben besserer Geräuschdämmung und Isolierung auch eine zumeist schickere Coupé-Optik.

Wenig Platz für das Gepäck

Die Kehrseite ist der Platz, den das Dach im geöffneten Zustand im Kofferraum einnimmt. Im Fall des Z4 schrumpft das Platzangebot von ohnehin nicht üppigen 310 auf schmale 180 Liter. Aber wo ein Wille, da ein Weg und die offene Ausfahrt wird daran sicher nicht scheitern. Im Zuge des Facelifts wurde der Z4 zart überarbeitet, die Linienführung innen wie außen – das Design stammt übrigens von 2 Frauen – wirkt aber nach wie vor schnittig und topaktuell. Erst recht in der neuen Farbe „Valenica Orange metallic“, die sich im Innenraum fortsetzt. Zwar sind die Racing-Streifen auf den Sitzen fast schon eine Spur zu verspielt, dieHarmonie der Aus stattungslinie „Pure Traction“ stimmt aber

Über 15.000 Euro an Sonderausstattung

Erst recht, wenn man sich zusätzlich noch das M-Sportpaket gönnt, das u. a. Sportsitze, das M-Aerodynamikpaket sowie Aluminium-Leisten im Interieur beinhaltet. Für die sehr feschen 19-Zöller muss man allerdings noch einmal extra in die Tasche greifen. Die zahlreichen Sonderausstattungen sind beim Z4 wie bei allen BMW-Modellen sehr verlockend. Statt dem Basispreis von 39.950 stehen bei unserem Testwagen dann 55.469 Euro auf dem Preisschild.

Mehr als genug Power

Motorisch ist der Zweiliter-Turbo mit 184 PS ein guter Kompromiss, wer nicht auf den Preis schauen muss, wird zum 3.0si-Sechszylinder mit 340 PS greifen. Die Beschleunigung von 6,9 Sekunden reicht völlig, der Praxisverbrauch von rund 9 Litern passt ebenso wie der sportliche Sound und das knackige Handling.

Schicke Optik, hochwertige Verarbeitung und ein kleiner Kofferraum kennzeichnen den BMW Z4











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple