Ausgabe
07
2013


Umsteigen

Pizza„Acht Schätze"

Der Name Lambretta weckt Erinnerungen an die 50er-und 60er-Jahre, gebaut wird der 125er Roller allerdings in Fernost.

Der Name Lambretta war bis vor Kurzem von der Bildfläche verschwunden, nach rund 40 Jahren Marktabsenz feierte man aber jetzt Auferstehung. Es gibt also wieder eine Lambretta aus neuer Herstellung zu kaufen. Das Design stammt nach wie vor aus Italien. Die Technik und Produktion sind größtenteils fernöstlicher Provenienz. Der Vorteil ist dabei, dass sich das positiv auf den Preis auswirkt. Leichte Abstriche sollte man auch in puncto Qualität machen, so wären zum Beispiel die hinteren Bremsen durchaus verbesserungswürdig.

Europäisches Design

Die Lambretta LN 125 kann man also mit einem Augenzwinkern als Asiatin im europäischen Kleid bezeichnen. Ein Roller, der vor allem in der Stadt überzeugt, Platzproblem und Parkgebühren gibt es schlichtweg nicht mehr. Spaß macht die Lambretta auch freizeittechnisch. Für die schnelle Fahrt auf einen Kaffee und zum Badeteich ist sie ein unkompliziertes Gefährt. Überlandfahrten sind zwar möglich, sollten aber kurz und nicht zu oft sein. Alles in allem ist die Lambretta LN 125 mit einem Preis von 3.299 Euro ein kostengünstiges Freizeitgefährt.











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple