Ausgabe
07
2013




Alternative Reparaturmethoden sparen Zeit und Geld

Henning Heise ist Geschäftsführer der fleetconsulting GmbH und unabhängiger Fachmann im Flotten-und Fuhrparkbereich. Er steht vielen Firmen beratend zur Seite.

Nicht jeder Unfall lässt sich vermeiden. Was ist also zu tun, wenn es gekracht hat? Hier haben sich die sogenannten alternativen Reparaturmethoden wie Spot-oder Smartrepairs und Windschutzscheiben-kleben in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Die Qualität der Reparaturen hat deutlich zugenommen, was auf der anderen Seite die Akzeptanz dieser Methodik bei den Fahrern und Firmen verbessert hat.

Kleine Beschädigung, kleine Reparatur

Bei alternativen Reparaturmethoden wird nicht wie im klassischen Stil ein ganzer Teil repariert, bei einer kleinen Beschädigung also nicht der ganze Kotflügel, sondern nur die tatsächlich beschädigte Stelle. Dies wirkt sich zum einen sehr stark in den Kosten aus - hier können Einsparungen bis zu 80 Prozent erzielt werden - zum anderen wird auch die Reparaturdauer deutlich verkürzt, von oft einigen Tagen auf einpaar Stunden oder mitunter noch weniger.

Blitzschnelle Steinschlag-Entfernung

Nimmt man den klassischen Steinschlag auf der Windschutzscheibe, so lässt sich dieser oft durch ausharzen wieder beheben. Dies dauert in etwa eine halbe Stunde, kostet um die 70 Euro und wird in der Regel von der Versicherung zur Gänze getragen. Eine neue Windschutzscheibe dagegen liegt zwischen 500 bis über 1.000 Euro und dauert zumeist ein bis zwei Tage. Bei derReparatur kann der Mitarbeiter auf das Fahrzeug warten. Beim Tausch bleibt das Fahrzeug stehen, es wird ein Ersatzfahrzeug benötigt und am nächsten oder übernächsten Tag muss das Fahrzeug wieder abgeholt werden, was viel Zeit kostet.

Potenzial bleibt auf der Strecke

Oft sind die Fahrerüber diese alternativen Reparaturmethoden aber nicht informiert und wissen auch nicht, wo diese in Anspruch genommen werden können. Dies kann durch ein aktives Schadensmanagement erledigt werden. Viele externe Fuhrparkmanagement-Unternehmen bieten eine solche Dienstleistung bereits an. Unternehmen, die ihren Fuhrpark heute noch selber verwalten und dies ist die deutliche Mehrheit, müssen sich selber um die Steuerung bei einem Unfall kümmern.

Dienstleistung für Fuhrparks

In vielen anderen europäischen Ländern ist dies eine Dienstleistung, die von Unternehmen bereits professionell angeboten wird. In Österreich soll diese Marktlücke noch 2013 durch die Firma Consense geschlossen werden. Die Einsparungen, die dadurch erzielt werden können, liegen zwischen 15 und 25 Prozent, nimmt man nur die direkten Kosten eines Unfalls. Dies wird nicht nur für die Unternehmen, die einen Fuhrpark unterhalten interessant werden, sondern auch die Versicherungen werden sich freuen.

Der Umwelt zuliebe

Neben den Kosten gibt es noch einen zweiten wichtigen Aspekt, die die alternativen Reparaturmethoden mit sich bringen und dies ist der Faktor Umwelt. Dies geschieht dadurch, dass zum einen deutlich weniger Lack verwendet werden muss, wenn nur eine kleine Stelle lackiert wird im Gegensatz zu einem ganzen Kotflügel, zum anderen wird viel weniger Energie zum Trocknen benötigt.

Bei der Reparatur einer Windschutzscheibe wiegt dies oft noch viel stärker, da keine Scheibe produziert werden muss, was Rohmaterial und Energie der Herstellung vermeidet.

Eine echte Alternative

Alternative Reparaturmethoden sind somit nicht nur eine interessante Alternative, wenn man auf die Kosten schaut, sondern auch wenn die Arbeitszeit nicht außer Acht gelassen wird und das "böse" Auto auch hier einen Betrag zur Reduzierung der Umweltbelastung beiträgt.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple