Ausgabe
01
2012


Aufsteigen

Eine Marke für alle Ansprüche

Wussten Sie, dass Nissan die breiteste Nutzfahrzeugpaletteüberhaupt anbietet? Die 14 Schwerpunkthändler stehen Ihnen gerne Rede und Antwort.

So mancher Unternehmer denkt ausschließlich an europäische Anbieter, wenn es um die Neuanschaffung von leichten Nutzfahrzeugen geht. Doch es gibt Alternativen: Dazu zählt vor allem Nissan, denn die japanische Marke bietet mit insgesamt sieben Modellen ein einzigartig breites Sortiment an.

Vielseitiges Angebot

Das Programm umfasst die Pick-Ups Navara und NP300, den kompakten NV200, den es sowohl als Kastenwagen mit bis zu 4,2 Kubikmeter Ladevolumen als auch als Personentransporter mit 5 bis 7 Sitzen gibt, sowie den als Kastenwagen, Kombi oder Kleinbus erhältlichen Primastar. Cabstar und Atleon schlagen mit höchstzulässigen Gesamtgewichten von 4,5 beziehungsweise 8,5 Tonnen die Brücke zum schweren Lkw.

"Mit dem neuen NV400 haben wir darüber hinaus den idealen Transporter für die Weinbauern in unserer Umgebung im Angebot", schmunzelt Gerhard Skrbetz, Geschäftsführer des Eisenstädter Händlers Koinegg. Gemeinsam mit ihm, Nissan-Österreich-Chef Bastien Schupp und Michael Zajicek, Nutzfahrzeugverantwortlicher des Importeurs, haben wir das Angebot des Herstellers vor Ort in Augenschein genommen.

Kompetente Händler

Den Anlass dafür bot eine vorweihnachtliche "LCV Roadshow", bei der regionalen Kunden das gesamte Produkt-und Dienstleistungsportfolio des Autohauses Koinegg präsentiert wurde. Dieses fungiert bei Nissan (darüber hinaus vertritt man auch die Konzernmarken Renault und Dacia) als einer von 14 Lkw-Schwerpunkthändlern. "Wir haben stets zumindest ein Vorführfahrzeug pro Baureihe auf Lager und sorgen außerdem für Serviceersatzfahrzeuge, sodass unsere Kunden trotz Reparatur oder Wartung ungestört ihrer Tätigkeit nachgehen können", unterstreicht Skrbetz. Hinzu kommen eigens ausgebildete Verkäufer sowie Spezialisten aus dem Karosseriebereich.

"Mit unseren Lkw-Schwerpunkthändlern decken wir den österreichischen Markt sehr gut ab", erläutert Schupp. Sollte es dennoch etwas weiter bis zum nächsten Spezialisten sein: Auch "normale" Nissan-Partner sind berechtigt, Nutzfahrzeuge zu verkaufen und zu warten.

Spezialist für das Gewerbe

"Die meisten unserer Kunden betreiben drei bis fünf Fahrzeuge", unterstreicht Zajicek den Fokus auf Klein-und Mittelbetriebe: "Wir kennen die besonderen Bedürfnisse dieser Zielgruppe." Dazu gehören Finanzierungslösungen, die man gemeinsam mit dem Konzerninstitut RCI Bank anbietet, ebenso wie allfällige individuelle Fuhrparkmanagement-Pakete.Darüber hinaus entwickelt man gemeinsam mit heimischen Spezialbetrieben individuelle Aufbaulösungen.

Ein Engagement, das sich ebenso bezahlt machen soll wie die auf alle Nutzfahrzeuge (ausgenommen ist nur der schwere Atleon) gewählte Vollgarantie von drei Jahren oder 100.000 Kilometern: Im kommenden Fiskaljahr will Nissan Österreich bereits einen Lkw-Marktanteil von 3,4 Prozent erreichen. Eine beachtliche Steigerung, wenn man bedenkt, dass Nissan vor wenigen Jahren erst bei gut zwei Prozent gelegen ist. Europaweit sind die Ziele nicht minder ambitioniert: Bis 2016 sollen die Lkw-Verkaufszahlen von zuletzt 50.000 auf rund 100.000 Stück verdoppelt werden.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple