Ausgabe
12
2011


Umsteigen

Profis für alle Marken

Reparaturen und Servicearbeiten mit Originalteilen, Mobilitätsgarantie sowie vollem Garantieerhalt gibt es nicht nur bei Vertragsbetrieben: Auch Werkstattkonzepte wie ProfiService empfehlen sich als kompetente Partner.

Nach wie vor ist der Irrtum, dass nur Markenwerkstätten Arbeiten an neueren Fahrzeugen durchführen, weit verbreitet. Doch in den vergangenen Jahren hat die EU-Kommission mit mehreren Vorschriften die Rechte des freien Reparaturmarktes gestärkt. Hinzu kamen die Bemühungen von Teilehändlern und der Zulieferindustrie sowie nicht zuletzt das verstärkte Qualitätsbewusstsein in der Branche selbst.

Das Resultat sind Werkstattkonzepte: bundesweite Zusammenschlüsse von Betrieben, die Fahrzeuge aller Hersteller warten und reparieren können. Das von der Teilehandelsgenossenschaft ATP organisierte System ProfiService kommt beispielsweise auf knapp 50 Mitgliedsfirmen.

Qualität zum besten Preis

Eine davon ist die Welser Werkstatt Zade. "Wir sind um ein Drittel günstiger als die durchschnittliche Markenwerkstatt", sagt Geschäftsführer Joachim Emmerstorfer. Sein 2007 neu errichteter Betrieb ist das exakte Gegenteil einer Hinterhofwerkstatt: Auf einer Fläche von 1.200 m 2 arbeiten 14 Mitarbeiter, denen 6 Hebebühnen und ein hochmoderner Fahrwerksprüfstand zur Verfügung stehen. Hinzu kommen ein großzügiger Verkaufsraum für Autoteile und Zubehör sowie ein eigenes Lager für Kundenreifen. Ob Pkw oder Transporter bis zu 3,5 Tonnen: "Wir tauschen nicht nur Teile aus, wir führen noch echte Reparaturen durch", unterstreicht Juniorchefin Barbara Emmerstorfer.

"Von Motorrad bis Lkw"

Standortwechsel nach Amstetten: "Profis am Werk" lautet der Wahlspruch von Franz Strasser. Sein 22 Mitarbeiter beschäftigendes Unternehmen deckt "vom Motorrad bis zum Lkw" alle Reparaturansprüche ab. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Lack-und Karosseriebereich, was zahlreiche Firmenkunden zu schätzen wissen: Sowohl lokale Gewerbetreibende als auch einige der international erfolgreichen Konzerne, die rund um Amstetten ansässig sind, vertrauen auf Strasser.

Einheitliche Standards

Als Mitglieder von ProfiService bieten sowohl Strasser als auch Vater und Tochter Emmerstorfer einheitliche Qualitätsstandards. Sie vergeben zwölf-oder vierundzwanzigmonatige Mobilitätsgarantien, die sicherstellen, dass defekte Fahrzeuge in ihren Betrieb oder (bei größeren Entfernungen) in die nächste Konzeptwerkstätte geschleppt werden. Darüber hinaus verwenden sie Ersatzteile von jenen Zuliefern, dieauch die Autokonzerne beliefern -und, seit Kurzem, sogar direkt von den Autobauern kommende "Monopolteile".

Europaweit kommt ProfiService mittlerweile auf rund 4.500 Mitglieder. Das zeigt, dass die Bedeutung des freien Reparaturmarktes wächst -nicht unbedingt statt, aber parallel zu den Serviceorganisationen der Autobauer. Der Gewinner der freien Wahl ist schlussendlich der (Firmen-)Kunde.











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple